Abschaffen Psychologische Folter MPU (Idiotentest)

Medien

http://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/thedinghausen/niemand-ausser-gott-darf-seele-schauen-2766136.html

http://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/thedinghausen/2174-zustimmende-reaktionen-2843185.html?fb_action_ids=452149068197846&fb_action_types=og.recommends&fb_source=other_multiline&action_object_map={%22452149068197846%22%3A593130910697925}&action_type_map={%22452149068197846%22%3A%22og.recommends%22}&action_ref_map#

An alle Unterstützer dieser Petition.

 

Es wird beabsichtigt eine Sammelklage gegen diese Vorgehensweise in kraft zu setzen. Die Politik in unserem Land sieht keinen Handlungsbedarf bei der Einhaltung unserer Menschenrechte.

Im Gegenteil wir werden verachtet und als psychisch kranke dargestellt. Wir bitten sie die Interesse haben an der Sammelklage die das ziel hat Internationale Gerichte in Anspruch zu nehmen bei uns sich zu melden.

Bernard Duchemin

Email Adresse: bernardduchemin53@yahoo.de

GERICHTET AN

 

Deutscher Bundestag.
Platz der republik 1.
11o11 Berlin.
Deutschland.

 

Amnesty International
Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V.
53108 Bonn

 

Human Rights Watch
Neue Promenade 5
10178 Berlin

 

UN.
Office of the United Nations High Commissioner For HUMAN Rights
( OHCHR ) 52 Rue de Päquis.
CH 1201 Genf.
Swizerland.


European Court Of human Rights.
Council Of Europe.
67075 Strasburg Cedex.
France.

 

MPU (Medizinisch Psychologische Untersuchung) auch Idiotentest gennant Abschaffen

MPU ist Psychologische Folter

 

Diese Begutachtungen durch Tyranischen Gutachtern sind ein Verbrechen gegen die Bevölkerung in Deutschland.

Die Länder der Europäischen Union lehnen diese Vorgehensweisen die es leider in Deutschland gibt’s ab.

Die Ungleichberechtigung der Bevölkerung in Deutschland gegen über der Bürger in andere EU Staaten führt dazu das Bürger in Deutschland einer Diskriminierung hilflos ausgesetzt sind.

Die Begründung des Verkehrsministeriums so wie der übrigen Politiker das die MPU ein wichtiges Instrument ist für die Verkehrssicherheit wird auch wiederum damit außer Kraft gesetzt das ,das Europäische Gerichtshof denn Deutschen Bürgern die Möglichkeit bestätigt hat in einem anderen EU Land mit der Regelung von 185 Pflicht Aufenthalts tagen denn Führerschein zu erwerben.

Mit dieser Reglung kann jeder der das Geld hat die Aufforderung zur einer MPU Begutachtung mit Leichtigkeit umgehen. Das ist wiederum eine wirtschaftliche Diskriminierung von den Politikern in Deutschland gegen über denn bürgern. Eine Statistik hat auch bewiesen das die höchste Durchfall Quote in Deutschland in Duisburg liegt. Der Grund für die höchste Durchfall Quote in Duisburg liegt da drin das die meisten Duisburger sich keinen Vorbereitungskurs für die MPU leisten können.

Wirtschaftliche Diskriminierung ist in diesem Fall auch eindeutig zu erkennen.

Die Begründung der Politiker das die MPU Sinn macht ist vollkommen unbegründet.

Es ist mehr oder weniger die frage des Geldes ob man eine MPU besteht.

Es muss sich auch mal die frage gestellt werden warum man für eine Begutachtung wo man seine heutige und damalige Situation erläutern soll einen Vorbereitungskurs unbedingt als notwendig angesehen wird von dem MPU Gutachtern.

Die frage ob man an einem Vorbereitungskurs Teilgenommen hat ist ein Bestandsteil der fragen die der Gutachter stellt. Sie ist auch ausschlaggebend für die Beurteilung.

Es ist unmöglich für jeden Gutachter innerhalb von 1 Stunde einen gerechtfertigten Urteil zu fällen das ist auch jedem Menschen mit gesunden Menschen verstand klar leider nicht den Politikern.

Da durch entstehen auch zweifel an denn gesunden Menschen verstand von den Politikern.

Die aussage das die Straßen sicherer damit werden kann auch nicht sein weil die Begutachtung erst nach der tat kommt. Die MPU ist nicht vorbeugend gegen über Verkehrsdelikten und kann auch nicht vorbeugend wirken wenn sie erst nach der tat kommt.

Aufbauseminare so wie auch Aufklärung im Vorfeld in Fahrschulen würden dabei mehr Wirkung zeigen und effektiver sein. Wiederum auch für mehr Verständnis sorgen aus der Bevölkerung als später durch psychologische Tyranneien Umerziehungsmaßnahmen die an Faschistische Regierungen in unserer Schandhaften Vergangenheit erinnern.

Die aussagen der Psychologen das der betroffene glaubhaft machen muss das er sich im Straßenverkehr nicht mehr verkehrsauffällig verhalten wird,

Zeigt eine verachtende Haltung der Psychologischen Gutachter gegen über der Bevölkerung.

Der betroffene wird von Vorne rein damit konfontriert das man glaubt das er lügen wird und er beweisen muss das er nicht lügt. Somit entsteht eine Rassistische Haltung gegen über den betroffenen weil der Gutachter sich in der Verantwortung sieht eine lüge zu entlarven und davon ausgeht das der MENSCH der vor ihm sitzt Lügen wird. Die Grundhaltung ist somit Diskriminierend und Extrem Verachtend weil schon im Vorfeld das Vorurteil besteht das der betroffene lügen wird. Die nicht Willkürliche Haltung kann somit nicht ausgeschlossen werden.

Der Psychologische druck der dem einzelnen hilflosen damit auferlegt wird. Ist psychologische Folter.Dabei ist auch zu berücksichtigen das der betroffene kein recht hat zu fragen zu schweigen die aus denn Vergangenheitsdelikten hervorgehen. Vor einem Gericht wird ihm das recht auf schweigen so wie es zu denn Menschenrechten gehört gewährleistet. Doch bei den Privaten Begutachtungsinstituten ist dies ein Grund ein negatives Urteil zu vergeben. Dies Verstößt gegen Menschenrechte dem der Staat sich versucht zu entziehen.

Die Strafen durch Geldstrafen und Führerscheinverlust sowie auch soziale Fehl Schläge und Integrationsprobleme die durch denn Entzug des Führerscheins entstehen, reicht anscheinend nicht den Behörden aus um ihre eigenen Bürger zu bestrafen.

 

Somit wird die weitere Bestrafung wo die Justiz nicht mehr handlungsfähig ist auf die MPU Institute übertragen wo jede Menschenrechtsverletzung die man brechen könnte gebrochen wird, nicht nur die Rechte werden gebrochen sondern auch am ende der betroffene opfer dieses Systems.

Das die MPU eine Begutachtung ist wird immer wieder als Schutzbehauptung benutzt um denn betroffenen eine enthemmenden Eindruck zu Vermitteln. Doch die betroffenen sehen dies in keinster vorm als Begutachtung sondern als weitere Bestrafung außerhalb der Justiz und des Verkehrsministeriums. Zu dem Thema das Gutachter gut geschult und kontrolliert werden haben sich schon in der Vergangenheit eindeutige Beweise resultiert das auch dies in keiner Form der Fall ist. Wenn Man sich mal den Strafvollzug anschaut wo Strafgefangene die eine Gefahr sein könnten für die Gesellschaft sich freiwillig eine Begutachtung unterziehen darauf ist es auch betont das die es FREIWILLIG machen damit sie frühzeitig entlassen werden können sind auch gravierende Mängel Nachweislich bekannt. Die Psychologischen Gutachter die sich lange Zeit beschäftigten mit dem Strafgefangenen zeigten schon in der Vergangenheit das fehl Einschätzungen vorhanden waren.

Es gab immer wieder die fälle wo gefangene in die Freiheit entlassen wurden auf Berücksichtigung und Einschätzung des Gutachtens. Nach der Haftentlassung folgten wieder gravierende Straftaten die der Bevölkerung geschadet haben. Dies zeigt das die Psychologie in dieser Art und Weise keine Garantie oder besser gesagt eine 100 Prozentigen Positiven Effekt haben kann.

Wenn man dabei auch noch bedenkt das die Gutachter der Privatinstituten der MPU sich nur eine zeit von einer Stunde nehmen um eine Begutachtung durch zu führen sind die Fehlgutachten voraus programmiert. Somit handelt der Psychologe bei dem kleinsten verdacht den er aus seinem Bauchgefühl heraus entscheidet damit das er eher dazu neigt eine Negative Begutachtung zu erstellen als eine Positive. Die Gutachter sind nicht in der Lage Menschenrechtlich und gerechtfertigt zu handeln. Deswegen bevorzugen sie eher Negativ zu urteilen als Positiv um ihr dar sein zu Gerecht fertigen. Die Verletzung von Menschenrechten und Diskriminierende Haltung ist deutlich zu erkennen und auch nicht zu Vermeiden. Soziale Ungerechtigkeit eben so da die wirtschaftliche Situation des betroffenen eine Erhebliche rolle dabei spielen.

Diskriminierende Behandlung der Deutschen Bevölkerung gegen über denn anderen EU Bürgern die diese Psychologische Vergewaltigung nicht über sich ergehen lassen müssen.

Der Proband wird von vorne rein diskriminiert da man die Einstellung bekräftigt das der MPU Teilnehmer beweisen muss das er nicht lügt und sich glaubhaft machen müsste.

Die Vorbereitungskurse dienen ausschließlich dazu das der Proband lernen soll wie er sich auf die Psychologische Norm des sprachlichen Umgangs mit dem Psychologen zwingend ausdrücken muss. Das ist schon von vorne rein eine Menschenrechtsverletzung die die Bundesrepublik Deutschland unterstützt. Die Menschenrechte geben denn Menschen das recht auf Meinungsfreiheit so wie auch der Ausdrucksweise wie er sich ausdrücken darf ohne Beleidigung anderer Menschen.

Das die Begutachtungen als freiwillige Begutachtungen dargestellt werden ist auch ein Betrügerischer Akt der Führerscheinbehörden und der Politik. Die Probanden sind gezwungen und hilflos ausgeliefert an dieses verachtende System und der willkürlichen Tyranischen Haltung der Psychologen Teil zu nehmen um an ihren Führerschein wieder zu bekommen oder beim erst Erwerb zu Erwerben.

 

Bei Alkohol und Drogen Auffälligkeiten ist es ausgeschlossen richtig das eine Medizinische Untersuchung (keine Psychologische) weiter hin Pflicht sein sollte um den Konsum zu kontrollieren oder auch bei erheblichen Missbrauch von berauschenden Konsummitteln denn Konsum zu unterbinden.

 

Diese Menschen die Hilfe brauchen müssten aber dann Dementsprechend eine Unabhängige Therapie angeboten bekommen. Wo dann auch auf MENSCHENRECHTLICHE Haltung gehandelt wird. Die Medizin würde dann dabei helfen um einen Nachweis zu erbringen das kein Missbrauch mehr vorliegt.

 

Bei Straftaten darf die Belehrung der betroffenen und auch die Strafe die durch Justiz und Führerscheinbehörde ausreichend genug sein sollte um die wieder Eingliederung in die Gesellschaft zu gewährleisten so wie die Resozialisierung zu vervollständigen nicht durch Privat orientierte und nicht zurechnungsfähigen Psychologen weiter hin gefährdet werden.

Die auflagen sollten Dementsprechend sein das denn betroffenen eine Bewährungszeit unterlegt wird das eventuelle Aufbauseminare so wie ich auch Regelmäßige Teilnahme an Gruppen Therapien die unabhängig sind durchgeführt werden.

Auch im Strafvollzug wird dies seit Jahren mit Erfolg angewendet.

Das Vertrauen an den betroffenen, so wie auch der betroffene das Vertrauen in die Behörden und der Demokratie haben sollte. Darf nicht durch Privatinstitute missbraucht werden.

Privaten Instituten darf nicht die Erlaubnis erteilt werden die die Justiz und Führerscheinbehörden nicht anwenden dürfen. Die Mehrmalige Bestrafung und der Anwendung der Psychologischen Folter Methoden um eine Umerziehung des betroffenen zu erreichen.

Mit der MPU wird die soziale Ungerechtigkeit des Deutschen Bürgers weiter gefördert.

Die Gleichberechtigung des Bürgers gegen über anderen EU Bürgern wird verletzt und missachtet.

Der Bürger in Deutschland darf nicht Minderwertiger behandelt werden als andere EU Bürger.

Die Gemeinschaft der EU hat die Ziele so wie auch die Verantwortung einzelner EU Länder für eine einheitliche Regelung der Menschenrechte sorge zu tragen.

Die Psychologische Belastung der Bürger in Deutschland, darf nicht die Bürger zwingen einen EU Führerschein zu erwerben was wiederum eine Wirtschaftliche frage des einzelnen betroffenen ist so wie auch bei denn Vorbereitungskursen und der Anordnung zur MPU. So wohl auch die Hilflosigkeit und Ängste vor der MPU.

Bürger die keinen EU Pass haben werden vollkommen ausgeschlossen eine MPU zu umgehen um in einem anderen EU Land wieder denn Führerschein zu erwerben.

Diese Privilegien erhalten überwiegend nur Bürger mit einem EU Pass was wiederum eine diskriminierende Haltung gegen über denn ausländischen Bürgern auslösen könnte.

Auf Dauer gesehen wenn die MPU nicht Abgeschafft wird, wird es Wahrscheinlich dazu kommen das Bürger mit einem Eu Pass in Deutschland die MPU Umgehen werden und Ausländer dann gezwungen sein werden an einer MPU teil zu nehmen.

Die MPU Verstößt gegen Menschenrechtskonventionen die Abschaffung der MPU Begutachtungen für Verkehrsteilnehmer ist zwingend erforderlich in Deutschland.

Es ist auch zu betonen das Strafe und Verkehrstechnische Schulungen bei Verkehrssündern weiter hin erforderlich sind. Jedoch mit der Beachtung der Menschenrechte und das Vertrauen gegen über denn betroffenen ohne Privat wirtschaftlich orientierte Institute. Das Volk darf nicht dadurch geprägt sein das Privat Institute die Verantwortung über unsere Sicherheit im Straßenverkehr über nehmen. Das ist Aufgabe der Justiz und des Verkehrsministeriums.

 

 

Die Anordnung so wie auch die Begutachtungen bei der MPU durch Privatwirtschaftlich Orientierte Institute.

 

Enthalten die Beleidigung der Bevölkerung und Ungleichberechtigung der Deutschen Bevölkerung. Die Vorgehensweise der Gutachter sind Erniedrigend, Verachtend, Peinigend, Willkürlich, Psychologisch folternd, Missachtung der Freien Meinung so wie auch der Persönlichkeitsrechte, Es ist Ehrverletzend so wohl auch Diskriminierend im Vergleich zu anderen Eu Bürgern, Sozial Ungerechtfertigt , Verstoß gegen das Gleicheitsprinzip , Misachtung der UN Menschenrechte die wiederum Deutschland einer der Auslöser war weshalb diese Regelung in der UN beschlossen worden.

 

Die Verstöße durch diese Maßnahmen beinhalten die Un Menschenrechte der Artikel

1 ,2 ,3,5, 6, 7, 8, 10, 11, 12, 23, 28, 29, 30.

 

 

An alle Unterstützer dieser Petition.

 

Es wird beabsichtigt eine Sammelklage gegen diese Vorgehensweise in kraft zu setzen. Die Politik in unserem Land sieht keinen Handlungsbedarf bei der Einhaltung unserer Menschenrechte.

Im Gegenteil wir werden verachtet und als psychisch kranke dargestellt. Wir bitten sie die Interesse haben an der Sammelklage die das ziel hat Internationale Gerichte in Anspruch zu nehmen bei uns sich zu melden.

Bernard Duchemin

Email Adresse: bernardduchemin53@yahoo.de

 

Die Politik wird aufgefordert die MPU nicht zu Reformieren sondern abzuschaffen! Gleichzeitig Fordern wir von der Politik das sie sich bei denn MPU Opfern und deren Familien die es miterleben mussten den Psychologischen Holocaust ihrer angehörigen öffentlich sich zu Entschuldigen.

 

Wir wünschen denn Opfern der MPU eine erfolgreiche Genesung und Psychische wieder Heilung.

 

Einzeln sind wir Stark doch Gemeinsam sind wir eine Macht. Für eine Vollkommene Demokratie als Hochkultur.


ODER

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht auf unserer Seite veröffentlicht. Der Autor dieser Petition kann jedoch alle Angaben einsehen, die Sie in diesem Formular machen.

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Bitte sehen Sie in Ihrem Posteingang nach (und im Spamordner)
Facebook