Europaweite Videoüberwachung an Schlachthöfen und Dokumentation

PETITION AN  - Petition to
EUROPEAN COMMISSION
EUROPEAN PARLIAMENT
EUROPEAN INTERGROUP FOR ANIMALS
Brussels, Belgium

Können Sie sich eine OP bei vollem Bewusstsein, ohne Betäubung vorstellen? Ein Albtraum? Aber grausame Realität für Millionen* von Schlachttieren in Deutschland und in ganz Europa! Lt. EU-Kommission (Mai 2011) erleben in bestimmten EU-Staaten bis zu 75 %* der Tiere bei vollem Bewusstsein ein extrem qualvolles Ende: Entweder werden sie aus bestimmten Gründen vor der Schlachtung überhaupt nicht betäubt, oder diese ist unzureichend (wirkt weder lang noch stark genug). Sie werden dann - oft maschinell  -    amputiert, aufgeschnitten, verbrüht, in Teile zerlegt oder verbluten – meist kopfüber an Haken hängend – qualvoll lang, in unerträglichem Schmerz zuckend, laut stöhnend oder aufbrüllend. Die Hauptgründe sind neben einer grundsätzlichen Hintanstellung des Tierschutz-Prinzips Akkordarbeit, Kostenersparnis, Gewinnmaximierung bis hin zu hemmungsloser Profitgier, aber auch erhebliche Mängel bei den Betäubungsgeräten. Diese unerträglichen Zustände stellen einen schwerwiegenden Verstoß gegen die deutsche Tierschutz-Schlachtverordnung wie gegen europäische Tierschutzgesetze dar und stellen die Glaubwürdigkeit der gesamten EU-Tierschutzpolitik in Frage. – Auch die Schlächter geraten in unnötige Gefahr: Versicherungen stufen den Grad der beruflichen Gefährdung extrem hoch ein (Wert: 15.2). Bildquelle: http://www.vegpool.de/
BITTE AM SEITENENDE UNTERSCHREIBEN - PLEASE SIGN AT THE BOTTOM OF THE PAGE !!!  - English text below! -
Zur Durchsetzung der geltenden Tierschutz- und Arbeitsschutzgesetze ist eine durchgängige Kontrolle sowie Dokumentation mittels Videoüberwachung unabdingbar. Die in den Schlachthöfen Europas herrschenden  skandalösen Mißstände müssen unverzüglich behoben werden. Um dies schnellst möglich zu erreichen, sind folgende Maßnahmen erforderlich:
- Eine gesetzlich zwingend vorgeschriebene VIDEOÜBERWACHUNG zur durchgängigen Kontrolle des gesamten Schlachtprozesses, um Verstöße gegen Tierschutzgesetze und Tierschutz-Verordnungen zunächst einmal objektiv zu erfassen.
- Erstellung einer STATISTIK über die Kontrollergebnisse und deren DOKUMENTATION
- Durchführung und Auswertung der Kontrollen durch AMTSVETERINÄRE, deren Unabhängigkeit gewährleistet sein muss.
- AHNDUNG der Gesetzesverstöße.
- Anhebung der diesbezüglichen VERANTWORTLICHKEIT auf eine höhere Zuständigkeitsebene, auf der verbindliche tierschutzrechtliche Entscheidungen ohne Rücksicht auf "vor Ort" existierende Umstände möglich sind.
- KENNZEICHNUNG der Fleischprodukte aus vid
eoüberwachten Schlachthöfen

Wir fordern, daß allen Tieren VOR der Schlachtung eine Vollbetäubung gewährt wird, um ihren stress- und schmerzfreien Tod sicherzustellen. Um zu garantieren, daß kein Fleisch ohne Betäubung geschlachteter Tiere in die gesamte Lebensmittelproduktion und in den Handel kommt, müssen alle Schlachthäuser ein jährlich zu erneuerndes Zertifikat erhalten. Für Fleischprodukte oder Produkte mit Fleischgehalt muß eine spezielle Kennzeichnung über die Schlachtart zwingend vorgeschrieben werden. Eine CCTV Videoüberwachung aller tierschutzrelevanten Vorgänge, vor allem die Kontrolle der eigentlichen Tötungshandlung ist unabdingbar, außerdem die Dokumentation und anschließende Auswertung durch neutrale Amtsveterinäre. Um die Handlungsfreiheit der Amtsveterinäre zu gewährleisten, ist die behördliche Zuständigkeit unbedingt von der Kreis- auf die Landesebene anzuheben. Ferner müssen, anders als bisher, Verstöße gegen das Gesetz geahndet werden und spürbare Konsequenzen zur Folge haben.

Mit Ihrer Unterschrift können Sie dazu beitragen, dass dem angeblichen Sachzwang zu derart extremer Grausamkeit der Boden entzogen wird und Gesetze zum Schutze von Schlachttieren nicht länger mißachtet werden. Unsere Petition beschränkt sich nicht nur auf Deutschland, um dem Einwand, deutsche Schlachtereien seien bei dieser Einschränkung der Akkordarbeit gegenüber anderen EU-Ländern benachteiligt, Vorschub zu leisten und sicherzustellen, daß die EU-Tierschutzbestimmungen in allen europäischen Ländern gesetzliche Pflicht werden.
DIE PETITION LÄUFT BIS 1 MILLION UNTERSCHRIFTEN zur Durchführung einer Europäischen Bürgerinitiative erreicht wurden.

ENGLISH VERSION :

EUROPEAN ALLIANCE FOR CCTV IN SLAUGHTERHOUSES -  http://www.europewide-cctv-in-all-slaughterhouses.eu

BACKGROUND

Right now
hundreds of millions of animals in Europe are at risk of avoidable suffering brutality in abattoirs across Europe.
Piece-work, low-wages, defective equipment and as little as 5 seconds to slaughter animals all contribute to avoidable suffering. There are also staff who exert additional cruelty. On the request of the Swedish Minister of Rural affairs, Eskil Erlandsson,the EU Commission confirmed in May 2011 that within individual EU countries up to 75 per cent of the animals are slaughtered improperly or not at all stunned. Alive and fully conscious they may be scalded, have their throats cut, be cut up by machines or bleed to death, hanging from a hook. While animals suffer unnecessarily, slaughterhouse workers are also put at risk. There are a significant number of serious and fatal accidents in slaughterhouses, plus reported thefts of firearms - all of which could be reduced by the use of CCTV.  EU consumers unwittingly and unwillingly are forced to support this system of highly subsidised, low-cost meat production which subjects animals to a horrific death and puts staff unnecessarily at risk.

THIS MUST END.

We demand for the whole of the European Union:

- Mandatory CCTV in all areas connected with slaughter and handling for slaughter.
- Unannounced checks that this is in effect.
- Footage being made available to agreed independent monitors.
- Mandatory prosecution for all offences.
- The placing of enforcement under the control of a national administrative body able to enforce animal protection laws regardless of local
circumstances.
-  Special labelling of meat products from slaughterhouses applying CCTV

THE PETITION WILL RUN TILL WE HAVE COLLECTED MINIMUM 1 MILLION SIGNATURES to start a European Citizen's Initiative.
EU Scandal - UP TO 75% OF THE SLAUGHTERED ANIMALS ARE KILLED WITHOUT STUNNING.
In the EU up to 75% of animals are slaughtered while fully conscious, without stunning or anaesthesia.  These shocking figures were made public by the EU Commission on request of Sweden - apart from cows, pigs and sheep (Ireland, France) - (Source : Vasabladet, 18.5.2011). The Swedish Minister of Rural Affairs, Eskil Erlandsson, showed disgust and surprise :"I am surprised that the figures are so high. A few percent might be appropriate, but not up to 75%.
Former EU estimates were 5-10% but the figures made public now are outragous - 75% OF THE ANIMALS GO THROUGH THE SLAUGHTERING PROCESS FULLY CONSCIOUS. They are witnessing when their throat is cut through, blood streaming out, when their ears and legs are cut off.
THREE OF FOUR COWS SLAUGHTERED WITHOUT STUNNING - Painful slaughter of cows in the EU. The Radio sweden broadcast said the EU Commission confirmed that costs savings are the reason why more and more slaughterhouses are skipping stunning and anaesthesia (Source : KOPP-Exclusive 21/11). according to KOPP Online News of 27.5.2011 more and more EU member states are rapidly granting licences for slaughtering without stunning to large-scale slaughterhouses - for cost saving reasons. Per year 5 billion animals are slaughtered in the EU. The EU Environmental Committee and the Swedish Government are demanding all meat from animals slaughtered without stunning being labelled to avoid cheating the EU consumer.

OF COURSE OUR LIVESTOCK SHOULD BE SUFFICIENTLY ANAESTHETIZED BEFORE SLAUGHTER.

BITTE HELFEN SIE, diese Petition in allen Europäischen Mitgliedsländern bekannt zu machen. Bitte leiten Sie diese LINKS weiter. PLEASE HELP making this petition known all across Europe. Please pass on these LINKS - Thank you :
OUR PETITION WEBSITE AND FACEBOOK LINKS : http://www.europewide-cctv-in-all-slaughterhouses.eu
further on FACEBOOK in : Български (BULGARIAN) - CATALÁ - CZECH - DANSK - EESTI - Ελληνική - ESPANOL - FRANCAIS - HRVATSKE - ITALIANO -Latviešu - Lietuvių - MAGYAR - NEDERLANDS - NORSK - POLSKI - ROMANIAN - PORTUGUESE - SERBIA Србије - SLOVENSKI - SLOVAK -SVENSKA - SUOMI - Türkçe
auf Ihre Homepage oder auf Facebook und helfen Sie den hilflos ausgelieferten Tieren!!!
PLS put
the petition website www.europewide-cctv-in-all-slaughterhouses.eu online (Homepage and/or Facebook) and help the helpless animals!!!
Jeder Unterzeichner erhält eine Bestätigungs-Email mit einem LINK, bitte unbedingt anklicken,  damit die Unterschrift verifiziert und gezählt werden kann. Bitte im E-mail Postfach oder im SPAM-Filter nachsehen und Ihre Unterschrift bestätigen. Danke.
Every signer will receive a confirmation email with a LINK that needs to be clicked on in order to verify the signature and count it. Please check your email box and your SPAM filter and confirm your signature.

Thank you.

EUROPEAN ALLIANCE FOR CCTV IN SLAUGHTERHOUSES

www.europewide-cctv-in-all-slaughterhouses.eu

 

 


Martina Patterson und Lisa Boldizsar    Kontaktieren Sie die Petition Autors

*Vorname
*Nachname
*Stadt
*Land
*Mailadresse
Deine Unterschrift öffentlich zeigen?
Deine E-mail wird nicht in der Oeffentlichkeit angezeigt oder an Dritte weitergegeben