Stoppt das Abschlachten der Hunde in der Tötung Battonya (Ungarn)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Stadt Battonya, im Südosten von Ungarn, befindet sich eine privat geführte Tötungsstation.
Dort werden jedes Jahr über 1000 Hunde brutal ermordet. Die Hunde vegetieren in 1qm großen Käfigen vor sich hin, bis die "Aufbewahrungsfrist" von 2 Wochen abgelaufen ist. Unmittelbar nach Ablaufen dieser Frist werden die Hunde dort erschlagen oder mit Stromstößen ermordet.
Dieses bestialische Morden wird von der Gemeinde Battonya nicht nur toleriert, sondern mit mehreren Tausend Euros im Monat subventioniert.

Wir fordern die Gemeinde Battonya daher auf, dafür Sorge zu tragen:

1) dass das grausame Morden der Hunde von Battonya sofort gestoppt wird.

2) dass die Hunde in der Tötung gemäß der Richtlinien des ungarischen Tierschutzgesetzes gehalten und versorgt werden.

3) dass die Tötung für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

4) dass Tierschutzvereine für die Versorgung und Vermittlung der Hunde eingebunden werden.


Konrad Lorenz Tierschutzverein    Verfasser der Petition kontaktieren


ODER

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht auf unserer Seite veröffentlicht. Der Autor dieser Petition kann jedoch alle Angaben einsehen, die Sie in diesem Formular machen.

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Bitte sehen Sie in Ihrem Posteingang nach (und im Spamordner)
Facebook