Pro Naturraum Schrote

Ein Investor plant die massive Bebauung eines Geländes unmittelbar am Grünzug der Schrote in Magdeburg Stadtfeld-West. Das Bauprojekt „Schrotepark“ ist nach unserer Auffassung mit der Gestaltung des Schrotegrünzuges nicht vereinbar und beeinträchtigt wesentlich dessen Bedeutung für Freizeit und Tourismus.

Die Unterzeichnenden sind für eine angemessene Bebauung, die sich in den Grünzug harmonisch einfügt.

Aus unserer Sicht hat die Bebauung mit ortsunüblichen 4-geschossigen Mehrfamilienhäusern und einem Reihenhausriegel folgende irreparable Auswirkungen:

  • Beseitigung des existierenden Naturraumes durch Fällung von 45 Bäumen.
  • Errichtung einer eng angrenzenden Bebauung am einzigen touristischen Grünzug von der Stadtmitte in Westrichtung (Börderadweg).
  • Einschränkung der Nutzbarkeit als Freizeit- und Naherholungsbereich.
  • Eine Genehmigung der Bebauung schafft Präzedenzrecht!

Die Unterzeichner der Petition fordern von der Landeshauptstadt Magdeburg:

  • Den Erhalt des Schrotegrünzuges mit einem Bewuchs großkroniger Bäume und durchgehenden Freiflächen entlang der Schrote.
  • Neue Gebäude haben sich in Größe und Form an der vorhandenen Wohnbebauung entlang der Schrote zu orientieren.
  • Eine ausreichende Ersatzbepflanzung ist vor Ort im Hinblick auf Arten- und Biotopschutz zu realisieren.

Wirtschaftliche Interessen des Investors sind sorgfältig mit den Interessen der breiten Öffentlichkeit abzuwägen!

Stillschweigen bedeutet Einverständnis! Jede Unterschrift zählt!

JA zum Grün entlang der Schrote    --    JA zu angemessener Bebauung

Details auch auf unserer Homepage.

Facebook