Pro Mogli Stadtbusbüro St. Ingbert

IMG-20181111-WA00041.jpgWir alle zeigen uns empört, über das plötzliche "Hausverbot" für MOGLI den Hund von Christine Marowsky. Auf einmal sollen diverse "Kundenbeschwerden" gegen den Aufenthalt von Mogli, während der Arbeitszeit von Christine vorliegen ?!! Der Hund welcher mittlerweile zur Familie aller Kollegen und Kolleginnen gehört hat noch nie einen Kunden belästigt oder ist durch negatives Verhalten aufgefallen !!!!! WIR ALLE GLAUBEN VIEL MEHR DASS ES SICH HIERBEI UM REINE SCHIKANE GEGENÜBER FRAU MAROWSKY, WELCHE SICH FÜR DIE RECHTE VON BUSFAHRER  EINSETZT HANDELT!!!!! UND JETZT VON DER GESCHÄFTSFÜHRUNG DER SAARMOBIL  AUF DIESE PRIMITIVE ART UND WEISE ABGESTRAFT WERDEN SOLL! !!

WIR ALLE FORDERN DIE GESCHÄFTSFÜHRUNG DER SAARMOBIL GMBH UNVERZÜGLICH AUF  DIESE ENTSCHEIDUNG UNVERZÜGLICH ZURÜCK ZU NEHMEN     

Unterschreibe diese Petition


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen24.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Facebook