English: Legal basis for victims of violence mothers and your children
Suomi: oikeusperusta kokevat väkivaltaa äiti ja hänen lapsensa
Français: Base juridique pour les victimes de violence et les mères de vos enfants
Latine, lingua latina: iuris acumine sentiendi vim et mater filiorum illius
Polski: Podstawa prawna dla ofiar przemocy, matek dzieci

Quoted post


Gast

#6

2015-01-29 15:31

In Österreich herrschen dieselben Zustände - grauenhaft. Die Kinder werden gequält und werden gemeinsam mit ihren Müttern durch das bestehende Familinerechtssytem auch noch Opfer instutioneller Gewalt ausgeübt durch Familiengerichte, Jugendämter bzw. deren ganze Helferindustrie.

Antworten

Hansi

#38 Re:

2015-03-11 20:13:24

#6: -  

Nur wird in Österreich noch alles vertuscht und schöngeredet, auch von den Medien wird kaum über diese Skandale berichtet - das muss sich ändern! KV braucht nur einen Antrag zu stellen und schon sind die Kinder weg (unter Missbrauch des Gesetzes "Gefahr in Verzug", was nicht bewiesen werden muss; es genügt ein vermeintlicher "Verdacht" oder erfundene Gründe, indem die Mutter als überfordert, psychisch labil und erziehungsunfähig hingestellt wird). Wer kontrolliert das Jungendamt? Brauchen wir überhaupt eine solche Behörde? Wen interessiert es, wie viel Steuergelder verschwendet werden für die Fremdunterbringung der Kinder (volle Heime, Werbung für Pflegefamilien - haben wir wirklich so viele unfähige Eltern/Mütter?) Warum hilft man nicht den Familien, bevor die Kinder in ein Heim gesteckt werden, mit dem Geld was die Fremdunterbringung kostet? Es ist an der Zeit, dass die Massen endlich informiert werden und aufwachen!


Gast

#59 Re:

2017-07-11 18:28:15

#6: -  

 Hi ich habe deinen Bericht gelesen.bei mir geht es im Moment auch so ä nicht zu.vater der kinder drogen süchtig und hat mich mehrfach in der Vergangenheit Krankenhausreif  geschlagen die Kinder konnten es Alles mit ansehen.jetzt sind sie 3 und 4 und sagen jedes mal das sie ihn nicht wollen und er weg gehen soll.sie treten nach ihm und schlagen ihn.er brüllt sie an und schlägt meinen Sohn hauptsächlich er hat autismuss und ist speziell. Er lebt in seiner eigenen Welt und er bekommt es hauptsächlich ab,der km Streitet es auch immer ab was gemacht zu haben.nach dem letzten Besuch als er mein Sohn angeschrieben hat und geschlagen hat hab ich gesagt er soll raus aus meiner Wohnung er is einfach sitzen geblieben ich hab mit meinem Handy auf ihn eingeschlagen und geschrieben er soll sich vom akkreditiert machen ich hab mich nicht getraut die Polizei zu rufen aus angst das er wieder auf mich einprägen. Das Ende vom Lied is ich hab jetzt ne anwältin die meinte meine a feste von damals ca 2 Jahre bringen nix mehr will ich die 2 anzeigen aus angst zurückgezogen hab und es zu lange her ist.sie meinte ich hab keine Chance ihm das umgangsrecht u endziehen davür habe ich nicht genug Beweise.gründe es müsse sehr schwerwiegende Sachen sein um eine Chance zu haben.der verfahrensbeistand der kinder War da um sie zu befragen weiß aber noch nichts genaues keiner sagt mir was ich solle abwarten bis zur verhandlung am 18.7.2017 dann würde ich mehr wissen.ich hab so eine scheiß angst alles kam wieder hoch seid 3 Wochen mach ich mich verrückt,dir Kinder hassen ihn und wollen ihn einfach nicht egal wie ich mich bemühe und frag ob sie mal mit ihm reden wollen oder ihn mal sehen wollen.nein,meine Kinder bekommen es richtig mit wen er gegen sie geht und sie schlägt sie können 1 und 1 zusammen zählen und sich auch äußern das sie ihn nicht wollen was sie damals nicht konnten.aber ich fühle mich so hilflos will ich ihn nicht loswerde keiner kann mir wirklich helfen gegen diesen sorry sozialschmarotzenden Junkie


Gast

#60 Re:

2017-07-11 18:37:43

#6: -  

 Hi ich habe deinen Bericht gelesen.bei mir geht es im Moment auch so änlich zu.vater der kinder drogen süchtig und hat mich mehrfach in der Vergangenheit Krankenhausreif  geschlagen die Kinder konnten es Alles mit ansehen.jetzt sind sie 3 und 4 und sagen jedes mal das sie ihn nicht wollen und er weg gehen soll.sie treten nach ihm und schlagen ihn.er brüllt sie an und schlägt meinen Sohn hauptsächlich er hat autismuss und ist speziell. Er lebt in seiner eigenen Welt und er bekommt es hauptsächlich ab,der km Streitet es auch immer ab was gemacht zu haben.nach dem letzten Besuch als er mein Sohn angeschrieben hat und geschlagen hat hab ich gesagt er soll raus aus meiner Wohnung er is einfach sitzen geblieben ich hab mit meinem Handy auf ihn eingeschlagen das er meinen Sohn in ruhe lässt  und geschrieben er soll sich vom akker  machen ich hab mich nicht getraut die Polizei zu rufen aus angst das er wieder auf mich einschlägt. Das Ende vom Lied is ich hab jetzt ne anwältin die meinte meine 2 arteste  von damals ca 2 Jahre bringen nix mehr weill ich die 2 anzeigen aus angst zurückgezogen hab und es zu lange her ist.sie meinte ich hab keine Chance ihm das umgangsrecht zu endziehen davür habe ich nicht genug Beweise.gründe es müsse sehr schwerwiegende Sachen sein um eine Chance zu haben.der verfahrensbeistand der kinder War da um sie zu befragen weiß aber noch nichts genaues keiner sagt mir was ich solle abwarten bis zur verhandlung am 18.7.2017 dann würde ich mehr wissen.ich hab so eine scheiß angst alles kam wieder hoch seid 3 Wochen mach ich mich verrückt,dir Kinder hassen ihn und wollen ihn einfach nicht egal wie ich mich bemühe und frag ob sie mal mit ihm reden wollen oder ihn mal sehen wollen.nein,meine Kinder bekommen es richtig mit wen er gegen sie geht und sie schlägt sie können 1 und 1 zusammen zählen und sich auch äußern das sie ihn nicht wollen was sie damals nicht konnten.aber ich fühle mich so hilflos will ich ihn nicht loswerde keiner kann mir wirklich helfen gegen diesen sorry sozialschmarotzenden Junkie

 

Facebook