Rechtsgrundlage für Gewalt Betroffene Mütter und Ihre Kinder

Susanne

/ #56

2017-06-06 15:30

  Mir ging es wie La Malcontenta. Nur das mein Partner bereits Gewalttätig schon in seiner ehemaligen Ehe im Ausland war. Dies ist kein risiko- Faktor! Diese Ex wurde auf Geheiß und Manipulationen des Vaters, von der Tochter in die Psychiatrie eingewiesen.   Bei mir wurde ebenfalls behauptet „Gewalt interessiere nicht“.  

Was aber sehr interessant war ist das eine sehr belastete Familie bei uns im Haus von auswärts einzog. Diese Schlug und malträtierte Ihre Kinder (2-9-10) Es stellte sich heraus das diese den selben Jugendamtsmitarbeiter hatte und die selbe Verfahrenspflegerin wie wir. Es wurde von Tag zu Tag schlimmer. Mein Kind hörte alles.   Bei mir wurde die Gewalt die das Kind der Verfahrenspflegerin berichtet vom Vater und von diesen Nachbarn in einem vorgefertigten Bericht an das Gericht unterschlagen. Ergänzung oder Richtigstellung wurde nie vorgenommen!

  Sogar dem Unterhaltsbetrug des Vater am Kind wurde nicht aufgeklärt! O-Ton Das Geld komme mir ja nicht zu gute. Jugendamt schob es der Anwältin zu, die Anwältin dem Jugendamt.   Während dessen arbeitet der Vater weiterhin und verdiente weiterhin sehr gutes Geld! Aber rechnete sich arm! Richtete sich komplett neu ein etc ohne gedanken an sein Kind zu verlieren. Ich schulterte einfach alles, nein ich musste es wie in der Beziehung als ein Partner vorhanden war. Er verdiente seine Rente, ich verlor 9 Jahre Rente!  

Nun musste ich Druck dem Jugendamt und der Verfahrenspflegerin machen denn es wurde immer unerträglicher. Als erneut die Nachbarskinder misshandelt wurden drohte ich mit Öffentlichkeit. Was dann kam ist schier unglaublich aber ist so geschehen. Verfahrenspflegerin und Jugendamtsmithabeiter griffen immer negativ ins Gerichtgeschehen ein, das konnten Sie aber den Nachbarskinder helfen da waren Sie unfähig!   Dann sollte plötzlich ein Gutachten erstellt werden. Eine Gutachterin die Euphorisch von der Gegenseite als sehr gut betitelt wurde. Diese erfuhr was mir in den vielen Jahren verschwiegen wurde. Der Vater erlebte Gewalt in der Herkunftsfamilie. Er wusste plötzlich das seine Tochter aus erster Ehe Depressiv wäre. Die Ex in Psychiatrie. Diese Gutachterin erkannte aber nicht da dieser Ihr einen Beschluss von 2013 servierte mit den gleichen Vorwürfe die er sich für mich ausdachte! Beweise dufte ich nicht vorlegen vor Gericht, es wurde mir verboten diese vor zu legen. Kurz ich wurde Pathologisiert und als Erziehungunfähig abgestempelt.  

Das Kind wurde mir wie eine Schwerverbrecherin aus der Schule heraus ohne rechtkräftigen Beschluss versucht zu entführen. Dies wurde Dank des Direktors der so Geistesgegenwärtig war verhindert. Aber ich erlitt einen Schlaganfall darauf hin! So werden gesunde Menschen abgestempelt und Menschen die seit Jahren in Psychotherapie sind werden zu Gesunde!  

Auch ich frage mich, ich die so viele Beweise hat darf sie nicht anbringen weil es gerade Menschen betrifft die Ihre Fehler vertuschen wollen! Menschen die einen Eid geschworen haben und die so fahrlässig damit umgehen!   Wie kommt es das ein Elternteil der Schützt sich mit einem Partner wiederholungstäter noch dazu, das Kind schnellstens Manipuöieren muss? Sagt man auch zu einem Vergewaltigungsopfer das es zum Täter zurück gehen müsse weil es ihm bestimmt gut getan hat? Warum verlangt man so etwas einem Elternteil ab und besonders einem Kleinkind? Da ist ja der Tierschutz tausend mal besser als der Kinderschutz!  

Und wie die alle von aneinander abhängig sind zeigt es mein Fall sehr deutlich.   Wie sollen Kinder sich wehren wenn es Eltern nicht tun? Wenn die Beteiligten nur der Meinung sind „Welch Hand mich füttert, beiße ich nicht?“   Auch ich bin der Meinung das hier mehr Erfahrene Menschen am Werke sein müssten und nicht Pseudo Fachmänner die von Tuten und Blasen keinen Schimmer haben!  

Und die Gesetze die Kinder betreffen sind das Papier nicht Wert auf dem Sie geschrieben wurden. Gewalt muss als Gewalt auch genannt werden! Und mit einem Gewaltausübenden ist es nicht rechtens das man sich und das Kind belügen und in seine Grundfesten erschüttert! Denn der Gewaltausübende darf keine Rechte haben so wie Sie ihm verliehen werden! Es geht hier um Kinder! Stellen Sie sich vor einen Koloss und denken Sie nur einmal daran wie es ist wenn Sie Kind wären!

Ebenso hat ein Beruf oder eine Schulbildung nichts mit Ehrlichkeit zu tun!

Ein armer schlucker kann ein besserer und ein guter Elternteil sein.

Genauso ist ein "Dummstudierter " auch gewalttätig!

Facebook