Deutsche UFO-Akten

 

Viele Bürger haben Interesse zu erfahren:

ob die Bundesregierung bereit ist, wie auch andere Länderregierungen ihre Akten über „unbekannte Flugobjekte“ zu deklassifizieren und zu veröffentlichen.

Wer stimmt für die Veröffentlichung der UFO-Akten?

gez. Douglas Spalthoff

 

Hier ein ige Infos:

Brasilien:

Am 04. Mai 2009, hat die brasilianische Regierung weitere 600 Seiten ehemals geheime Dokumente, Berichte und militärische Forschungsunterlagen über UFOs freigegeben. Diese zweite Freigabe enthält die UFO-Akten aus den Jahren 1970 - 1979.

http://exonews.blogspot.com/2009/05/brasilien-gibt-weitere-ufo-akten-frei.html

 

Großbritanien:

London/ England - Seit das britische Verteidigungsministerium im Frühjahr diesen Jahres ein erste Packet von bislang geheimen Akten und Dokumenten über die Untersuchungen von UFOs durch Militär- und Regierungsstellen veröffentlich hat (...wir berichteten), ist das Interesse an diesen "X-Akten" stark gestiegen. Um effizienter und schneller weitere Akten veröffentlichen zu können, wurde ein computerisiertes Verfahren zur redaktionellen Bearbeitung der Unterlagen eingeführt.

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2008/10/england-verteidigungsministerium.html



Dänemark:

Kopenhagen - Die dänische Luftwaffe hat diese Woche ihr bisher geheimes UFO-Archiv geöffnet. Sie folgt damit dem Beispiel der USA, Großbritanniens und Frankreichs.

http://derstandard.at/?url=/?id=1231153176396

http://exonews.blogspot.com/2009/01/danische-luftwaffe-gibt-geheime-ufo.html





Uruguay:

Schon oft wurden in Uruguay UFOs gesehen. In 30 Jahren staatlicher UFO-Forschung blieben 40 Fälle bisher ungeklärt. Diese Fälle wurden nun von der uruguayanischen Luftwaffe (FAU) offengelegt und die 'El Pais' durfte einen Blick hinein werfen.

http://exonews.blogspot.com/2009/06/uruguay-luftwaffe-gibt-einblick-in.html



Frankreich:

Frankreich gewährt nach Jahren der Geheimniskrämerei erstmals allen Interessierten Einblicke in die UFO-Datenbank der Gendarmerie.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/15144146



Kanada:

Die kanadische Regierung gewährt der Öffentlichkeit Zugang zu tausenden Regierungsakten über UFOs. Insgesamt 9500 digitalisierte Dokumente von 1947 bis Anfang der 80er Jahre sind auf der offiziellen Webseite des Kanadischen Nationalarchivs abrufbar. Die Sammlung trägt die Überschrift: „Kanadas UFOs: Die Suche nach dem Unbekannten". Im Gegensatz zu freigegebenen Akten aus anderen Ländern enthalten die Dokumente nicht nur Sichtungsberichte, sondern auch Analysen von Regierungsbehörden – und die haben es in sich.

 

http://www.collectionscanada.gc.ca/ufo/002029-3000-e.html










Veröffentlichung deutscher UFO-Akten    Verfasser der Petition kontaktieren

Unterschreibe diese Petition


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen24.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Facebook